ge-halfsize-banner-ani6   scooli-halfsize-banner

  • Baby

    slider uberschrift baby
    Von den Veränderungen des Körpers während der Schwangerschaft, Geburt bis zum 1. Lebensjahr des Neugeborenen.
    Informationen, Tipps, Alltag mit dem Baby Aus einer Partnerschaft wird eine Familie.

Baby’s wunder Po

Tipps & Tricks für richtiges Wickeln und Vorbeugung gegen Wundsein im Windelbereich.

Ein roter Po ist für Babies oft unangenehm und kann verschiedene Ursachen haben. So können sich Hautkrankheiten wie Schuppenflechte (Psoriasis) ebenso hier äußern, wie auch das Windelmaterial selbst zu Reizungen führen kann. Mit der richtigen Pflege und Vorbeugemaßnahmen jedoch können die Symptome eines Windelausschlages gelindert werden bzw. gar nicht erst auftreten.

  • Verwenden Sie Windeln in der richtigen Größe, um unnötiges Scheuern oder Nässestau zu vermeiden (kann ruhig eine Nummer größer sein). Reizt das Windelmaterial, wechseln Sie die Marke oder steigen Sie auf Stoffwindeln um (oder umgekehrt).
  • Wechseln Sie häufig die Windel, vor allem wenn der Baby-Po schon wund ist. Wechseln Sie nach Stuhlgang sofort die Windel.
  • Reinigen Sie den Baby-Po immer gründlich! Verwenden Sie am besten sauberes, lauwarmes Wasser und einen Waschlappen, vermeiden Sie Seifen, Lotionen und Puder. Auch Öltücher sind eine gute Alternative, da sie keinen feuchten Po hinterlassen, sondern im Gegenteil die Haut bereits „einölen“ und damit pflegen.
  • Lassen Sie ihr Baby ohne Windel strampeln! Der Po benötigt Luft, damit sich die Haut erholen kann. Achten Sie darauf, dass nach der Reinigung der Po und auch die Hautfalten gut abgetrocknet sind, nur abtupfen, nicht reiben!
  • Wenn Sie stillen, essen Sie nichts Scharfes und nehmen Sie nicht zu viele Früchte oder Fruchtsäfte (v.a. Zitrusfrüchte) zu sich. Die Inhaltsstoffe gelangen über die Muttermilch auf Babys Po und können dort zu Reizungen führen. 

Windelsoor
... ist ein Hautausschlag, verursacht durch Hautpilze, die im feucht-warmen Milieu der Windel gedeihen. Er zeigt sich oft durch starke Rötung mit Punkten als Ausläufer und geht bis in die Hautfalten. Wird trotz Vorbeugemaßnahmen die Rötung nicht besser und breitet sich sogar aus, wenden Sie sich an einen Arzt.
Tipp von Mutter zu Mutter:
Bei meinem Sohn hat das Abtupfen des Ausschlags mit Eichenrindentee zur Hautberuhigung sehr geholfen. Den Popo habe ich oft mit dem Föhn (niedere Stufe, Achtung auf die Lufttemperatur!) getrocknet.

Windelausschlag
... entsteht durch Urin und/oder Stuhl, die zu lange auf die Haut einwirken, bzw. durch die Reibung zwischen Haut und Windel. Die Haut rötet sich und kann auch Bläschen oder Wundstellen aufweisen. Durch gründliche Pflege und Vorsorge lässt die Rötung rasch nach.
Tipp von Mutter zu Mutter:
Meine Tochter ist im Windelbereich sehr empfindlich. Bei ihr habe ich nach dem Reinigen die Salbe Inotyol als Wundschutz aufgetragen (in der Apotheke erhältlich). Das hat uns so manchen Windelausschlag und Windelsoor erspart.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren


 irsmyjob banner animated

Free business joomla templates