bezahlte Einschaltung

ge-halfsize-banner-ani6   

  • Volksschule

    slider uberschrift vs
    Tipps für den erfolgreichen Schuleinstieg, Lernen, Gesundheit und ein positives Familienleben

Lernspiele - spielerisch lernen

Bewegung und soziale Interaktion sind wichtig für ein gesundes Heranwachsen. Leider „verschanzen“ sich immer mehr Kinder und Jugendliche hinter Nintendo & Co. Mit den folgenden Spielideen locken Sie kleine & große Kinder garantiert hinter dem Bildschirm hervor!

Zuckball

Utensilien: 1 Ball. Die Mitspieler stellen sich in einer Reihe auf und verschränken die Hände hinter dem Rücken. Eines der Kinder stellt sich mit dem Ball ca. 2–5 Meter von den anderen auf. Mit dem Ball täuscht es nun Wurfversuche an; wer die Hände vom Rücken löst, muss eine Quizfrage beantworten. Wird der Ball tatsächlich geworfen, muss das Kind, auf das gezielt wurde, ihn fangen; gelingt das diesem nicht, muss es ebenfalls eine Frage beantworten. Wer falsch antwortet, scheidet aus. Wer aber den Ball fangen kann wird zum neuen Werfer – bis nur noch ein Sieger übrig bleibt.

Storch und Frösche

Ein Kind wird zum Storch bestimmt und stellt sich auf einem Bein (wie ein Storch) hin. Die anderen Kinder (die Frösche) hüpfen um den Storch herum, dessen Aufgabe es nun ist, die frechen Frösche zu fangen. Wer erwischt wurde, wird selbst zum Storch – bis er seinerseits das nächste Kind erwischt hat. Da es keinen Sieger gibt, kann das Spiel z.B. so lange gespielt werden, bis jeder einmal Storch gewesen ist.

Hölzchen auswürfeln

Benötigt wird eine größere Anzahl Hölzchen (od. andere kleine Gegenstände) und ein Würfel. Ziel ist es, am Ende die meisten Hölzchen zu haben. Das jüngste Kind beginnt, würfelt und darf sich entsprechend der gewürfelten Zahl Hölzchen vom Tisch nehmen. Nun geht es reihum. Wenn am Schluss nur noch 5 oder weniger Hölzchen am Tisch liegen, dürfen sie erst genommen werden, wenn genau die richtige Augenzahl gewürfelt wird. Wer die meisten Hölzchen in seinen Besitz gebracht hat, gewinnt.

Drachenjagd

Alle Mitspieler stellen sich in einem Kreis auf. Zwei werden gewählt, die Kopf und Schwanz des Drachen bilden. (Das hintere Kind legt die Hände an die Hüfte des vorderen und beugt sich nach vor). Der Drache steht in der Mitte des Kreises, und die anderen Kinder versuchen, ihn mit einem Ball möglichst direkt auf den Schwanz zu treffen. Es zählen nur Treffer direkt von hinten. Bei einem Treffer wird der Werfer zum Schwanz, der Schwanz zum Kopf und der Kopf zum Werfer. Der Drache versucht jedoch, den Ball zu fangen; gelingt dies, wird der letzte Werfer an den Schwanz hinzugefügt. Gespielt wird, bis nur noch ein Kind übrig ist. 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren


 irsmyjob banner animated

Free business joomla templates