ge-halfsize-banner-ani6   scooli-halfsize-banner

  • 14plus

    slider uberschrift 14
    14 Jahre, bald die Schulpflicht vollendet? Wie soll es weitergehen? Tipps zur Ausbildungs- und Berufsorientierung, Lerntipps,
    Gesundheitstipps für Jugendliche, Erziehungsfragen

Jugendliche als Medienschwächlinge? (2)

Sie alle sind mit dem Computer groß geworden: Trotzdem sind Jugendliche oft wahre Medienschwächlinge, sagt eine neue Studie.

Eine Welt ohne Computer - die heute 20-Jährigen kennen sie nicht. Die Rechner gehören zu ihrem Leben - ob in der Schule, der Freizeit oder bei der Arbeit. Allerdings: Um die Medienkompetenz junger Menschen ist es schlecht bestellt, obwohl gerade sie sich im Internet oft wie zu Hause fühlen. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis kommen Experten im Auftrag des deutschen Bundesbildungsministeriums in einer aktuellen Studie.

Der Grund: In der Arbeitswelt reicht es nicht mehr aus, bloß einen Computer bedienen und im Internet surfen zu können. Vielmehr geht es um den Umgang mit Programmen, auch komplexer Art, in die man sich einarbeiten muss. Weiters, so die Studie, haben Jugendliche trotz all der Stunden, die sie mit dem Computer verbringen, Probleme, vernetzt zu arbeiten und Informationen zu hinterfragen, zu bewerten und richtig in den eigenen Kontext einzuordnen. Wie gut beherrschen Jugendliche den Computer und seine vielen Anwendungsmöglichkeiten – abseits von Facebook und eMail-Programmen – wirklich? Angesprochen auf Wissenslücken kann sich mancher Personalverantwortlicher ein kurzes Aufseufzen nicht verkneifen. Dass die deutschen Studienergebnisse auch für Österreich Gültigkeit haben, scheint nicht jeder Grundlage zu entbehren. Für das Arbeiten in einer Firma muss man genügend Vorkenntnisse mitbringen. „In Marketingjobs gehört etwa Excel zum Alltag. Powerpoint muss wirklich beherrscht werden - Präsentationen sind nicht so einfach gemacht, wie man sich das vorstellt. Vorteilhaft ist auch der gekonnte Umgang mit Photoshop“, wird gerne als Anforderungsprofil aufgezählt. Bevorzugt werden daher bei Bewerbungen HTL-Abgänger oder Absolventen eines spezifischen Studiums.

Was die Schule nicht an Kenntnissen vermittelt, können Jugendliche privat nachholen. So wie Sprachferien werden auch Computer-Camps angeboten. Die Nachfrage danach ist groß. Viele Jugendliche sind allerdings nur in Computer-Spielen Experten, haben aber von anderen Anwendungen wenig Ahnung. 


 irsmyjob banner animated

Free business joomla templates