ge-halfsize-banner-ani6   scooli-halfsize-banner

  • 14plus

    slider uberschrift 14
    14 Jahre, bald die Schulpflicht vollendet? Wie soll es weitergehen? Tipps zur Ausbildungs- und Berufsorientierung, Lerntipps,
    Gesundheitstipps für Jugendliche, Erziehungsfragen

Wenn online- und Konsolenspiele zur Sucht werden

Der angenehme Zeitvertreib mit Online- und Konsolenspielen kann zu Abhängigkeit führen. Was Kinder und Eltern als Schutzschild dagegen brauchen.

Anspannung, volle Konzentration auf das Spiel ist kein Problem, so lange sich das Kind nicht darin verliert. Online- und Konsolenspiele sind die neuen Verführer zusätzlich zum Glücksspiel, die Heranwachsenden einen Kick verschaffen. Während sich die einen an Automaten versuchen und oft weit mehr als ihr Taschengeld verspielen, tun es andere bequem von zu Hause aus. Gleichgültig, wie und wo gespielt wird, es geht um Spannung und Belohnung. Wobei nicht immer Geld im Spiel ist, meist aber viel Zeit. Und die fehlt dann für andere Dinge.

Laut Primarius Klaus Vavrik von der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit ist der wesentliche Faktor des Glücksspiels seine Unvorhersehbarkeit. Man weiß nicht, ob die Belohnung jetzt gleich oder bei einem der nächsten Male kommt. Das erzeugt Spannung, denn wenn es voraussehbar ist, wann und wie man belohnt wird, ist es langweilig. Nach dem gleichen Prinzip der Glücksspiel- Automaten funktionieren auch Internet- und Konsolenspiele. „Das Belohnungssystem steigert das Spielbedürfnis, das zur Sucht werden kann. Verantwortlich dafür ist Dopamin, ein sogenanntes Glückshormon, das verstärkt ausgeschüttet wird, wenn wir Aufregendes und Spannendes erleben. Es versetzt uns in Euphorie“, erklärt Vavrik. „Die Spiele wirken wie eine Droge auf das Gehirn, das immer mehr verlangt. Besonders problematisch ist, dass ein junges Gehirn noch weniger Reife und Ruhe hat, diese Reize zu verarbeiten.“

Suchtpotenzial

Problematisch ist das Suchtpotential dieser Art von Spielen: Spielsüchtige haben Probleme, sich in den Erwerbs-prozess einzugliedern. Nach einer deutschen Studie weist bereits jeder fünfte 15-jährige Bursch ein exzessives Spielverhalten auf. Bei den Mädchen sind es etwa fünf Prozent. Hier stellt sich damit auch die Frage nach der politischen Verantwortung. Es seien leicht zugängliche Mittel im Umlauf, die bereits Kinder süchtig machen können. Spiele, die Kindern schaden oder Gewalt fördern, sollten im Vertrieb besser reguliert oder stärker besteuert werden. Dabei fehlt es auch an der Aufklärung von Eltern. Sie müssten über dieses brisante Thema umfangreich informiert werden.

Eckpunkte der Sucht

Grundsätzlich kann man Sucht als Dreieck darstellen: Einen Eckpunkt bildet die Persönlichkeit, der zweite ist das Suchtmittel und der dritte das soziale Umfeld. Dazu kommen Schutzund Risikofaktoren. Sie sind dafür verantwortlich, dass manche süchtig werden und andere völlig immun sind. Das Suchtmittel ist für jeden gleich zugänglich - entweder als Automat, oder es hängt an der Steckdose.

Schutzfaktoren gegen Spielsucht:

Die wichtigstenSchutzfaktoren gegen die Spielsucht sind Selbstwert, Selbstvertrauen, Problemlösungsstrategien, Lebenskompetenz, soziale und emotionale Intelligenz, positive familiäre Vorbilder. Gegen Sucht geschützte Kinder haben ein reiches Erlebensspektrum. Sie haben gute soziale Kontakte und ein stark ausgebildetes Verbundenheitsgefühl - auch mit sich selber. Deshalb wissen sie, was ihnen gut tut und was nicht.Im Gegensatz dazu sind die Risikofaktoren Perspektivenlosigkeit, Jugendarbeitslosigkeit, geringe Eigeninitiative, geringes Selbstwertgefühl, fehlende Selbstregulationsmechanismen sowie das Unvermögen, Gefühle auszudrücken; negatives Familienklima, wenig Geborgenheit, Vertrauen und Zusammenhalt.

Kinder und Jugendliche sollten beim Spielen Distanz halten können. „Das Gegenteil von Sucht ist ja nicht Abstinenz, sondern Genuss“, sagt Mediziner Klaus Vavrik, „ob es Genuss oder Sucht ist, hängt davon ab, ob es als kontrollierbare Bereicherung verwendet oder ob es unsteuerbar wird“. 

Quelle: Ingrid Edelbacher, Kurier


 irsmyjob banner animated

Free business joomla templates