bezahlte Einschaltung

ge-halfsize-banner-ani6   

  • Volksschule

    slider uberschrift vs
    Tipps für den erfolgreichen Schuleinstieg, Lernen, Gesundheit und ein positives Familienleben

Fun & Fitness

Es ist ein alter Hut: Wir alle sollten mehr Bewegung machen. Hier ein paar Vorschläge, womit Sie Ihr „Jungvolk“ garantiert vom Computer weg und zu mehr Bewegung verlocken können.

Joggen, Fahrradfahren, Wandern? Laaangweilig, tönt es aus dem Kinderzimmer. Junge Menschen wollen Abwechslung. Kein Problem, denn schönes Wetter und trendige Freizeitaktivitäten sind die optimale Kombination, um Spaß im Freien zu haben. Wie wär‘s denn zum Beispiel mal mit ...

Klettern?

Ehe steile Bergwände erklommen werden können, vergeht zwar einige Zeit, aber auch Anfänger finden an künstlichen Kletterwänden schnell den Einstieg. „Bouldering“ nennt sich die Variante, bei denen über dick gepolsterten Böden eher horizontal denn vertikal geklettert wird – Vorteil dabei: Es wird keine Sicherung benötigt und man kann jederzeit alleine loslegen.

Longboarden?

Longboards sind im Prinzip lange Skateboards, die meist zwischen einem und eineinhalb Metern messen. Damit lassen sich zwar kaum Tricks und Sprünge vollführen, dafür ist das Longboard stabiler bei hohen Geschwindigkeiten und eignet sich als trendiges Fortbewegungsmittel. Profis liefern sich bergab Wettrennen – aber bitte nur mit umfangreicher Schutzbekleidung!

Parkour/Free Running?

Jeder kennt sie, die Youtube-Videos von jungen Menschen, die mit eleganten Sprüngen und Rollen urbane Hindernisse überwinden. Dabei geht es vor allem um Körperbeherrschung – und außerdem sieht es einfach cool aus, über Bänke zu springen und Wände hinaufzulaufen. Aber keine Sorge: Vorsicht und Rücksichtnahme sind wichtige Credos der stetig wachsenden Community.

Slackline?

Zwei Bäume im Park, ein passendes Seil, und los kann es gehen mit dem Slacklining. Der Balanceakt ist gut für Konzentration und Koordination, und dazu noch entspannend. Wer häufig stolpert oder ein schlechtes Gleichgewichtsgefühl hat, sollte sich unbedingt einmal an dem trendigen Seiltanz versuchen.

Frisbee?

Insbesondere im Sommer macht das Spiel mit der Scheibe viel Spaß – egal ob im Park, am Strand, oder im heimischen Garten. Wer sich dabei nicht gefordert genug fühlt, der kann sich an „Ultimate Frisbee“ versuchen: bei dem Mannschaftssport treten zwei Teams gegeneinander an, es wird nicht nur geworfen, sondern auch viel gelaufen.

Go-Kart-Fahren?

Fordert zwar mehr die Reaktionsfähigkeit als die Muskeln, macht aber viel Spaß: In Karts wird um die Wette gefahren, oder einfach nur versucht, die eigene Bestzeit zu verbessern. Es gibt viele Kartbahnen in Hallen – aber wirkliches „Rennfeeling“ kommt nur unter freiem Himmel auf.

Nachtwanderungen?

Wanderungen sind ja ganz nett, aber ein bisschen herumgehen, wo bleibt denn da der Kick? Abenteuerliche Naturen ziehen stattdessen mit Taschenlampen oder Laternen bewaffnet in der Nacht los. Im schmalen Lichtkegel sieht jeder Wald plötzlich ganz anders aus, und die erste nächtliche Begegnung mit einem Dachs vergisst man nie. Wer‘s gruselig mag, macht noch einen Abstecher zum Friedhof 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren


 irsmyjob banner animated

Free business joomla templates